Abakundakawa Filter

€12,50
250.0g | €50,00 / kg

Herkunftsland: Ruanda
Region: Gakenke district
Aufbereitung: Fully washed
Varietät: Bourbon
Anbauhöhe: 1.800 – 1.900 masl.
Geschmack: Aprikose, Karamell, Butterkeks in Milch (Ja, in Milch!)
Körper: rund & sanft  / round & smooth
Süße: ausgewogen / balanced
Säure: mild & blumig / mild & floral
Zubereitungsempfehlung: Filter

 ____________________________

Ruanda ist ein kleines ostafrikanisches Land, das sich durch seine excelenten Kaffees in der Kaffeeszene etabliert hat. Es ist bekannt für seine Spitzenkaffees, da es seinen Fokus auf die Produktion von Spezialitätenkaffees in hoher Qualität legt. Ruanda setzt zu 99 Prozent auf den Anbau von Arabica-Kaffee. Auf einer Fläche von 43.000 Hektar werden jährlich rund 20.000 Tonnen Rohkaffee produziert.
Abukandawa (die, die den Kaffee lieben) ist ein biozertifizierter gewaschener Kaffee. Das Projekt wurde vor 20 Jahren für die Frauengruppe Hingkawa gestartet, dort sind ca. 600 Frauen beschäftigt. Das Ziel ist es, die Gleichberechtigung zu fördern und Armut zu bekämpfen.
Die Kirschen wurden auf den vulkanischen Hängen mit der Hand ge-pflückt. Dank seines tropischen Klimas kann Kaffee in Ruanda gut kultiviert werden: Die Verbindung mit diversen Mikroklimas, die Höhenlage und der fruchtbare vulkanische Lehmboden bringen die schöne Süße und Aromen des Kaffees mit sich, dessen Geschmack an Aprikose, Karamell oder Butterkeks in Milch erinnern lässt.

Rwanda is a small East African country that has established itself in the coffee scene thanks to its excellent coffees. It is known for its top coffees, as it focuses on the production of high-quality specialty coffees. Rwanda relies 99 percent on the cultivation of Arabica coffee. Around 20,000 tons of green coffee are produced annually on an area of 43,000 hectares.
Abukandawa (those who love coffee) is an organic certified washed coffee. The project was started 20 years ago for the Hingkawa women’s group, which employs around 600 women. The goal is to promote equality and fight poverty.
The cherries were hand picked on the volcanic slopes. Thanks to its tropical climate, coffee can be cultivated well in Rwanda, the connection with various microclimates, the high altitude and the fertile volcanic clay soil, bring the nice sweetness and aromas to the coffee, reminiscent of an apricot, caramel or shortbread in milk.